fgz-bremen.de

Busreisen Hamburg – Shoppen oder Amüsieren

Busreisen Hamburg

Hamburg bzw. der Hamburger Hafen gilt als „Tor zur Welt“. Dies rührt von der Auswanderungswelle her, die im 19. Jahrhundert und auch Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland bzw. in ganz Europa zu spüren war. Hamburg ist dabei Stadtstaat innerhalb von Deutschland und nimmt damit eine Sonderstellung ein. Der regierende Oberbürgermeister der Stadt Hamburg hat dabei die Macht über mehr als 1,85 Menschen. Nicht nur weil der Hamburger Hafen als „Tor zur Welt“ gilt, ist dieser Bereich Hamburg ein beliebtes Ziel von Busreisen Hamburg. Dabei haben Busreisen Hamburg heute weniger das Auswandern im Hintergrund als das Besichtigen des traditionellen Fischmarkts von Hamburg. Denn an Auswandern denken in der Regel nur wenige heute mehr, die eine Busreise nach Hamburg unternehmen. Im Vordergrund stehen eher Shoppen und Amüsieren.

Shopping in Hamburg

Während Busreisen Hamburg Shopping machen – das ist eine regelrechte Tradition geworden in Hamburg unter den Gästen von Busunternehmen, die eine Busreise in die Hansestadt unternehmen bzw. anbieten. Shopping ist in Hamburg etwas, was viele Teilnehmer vor Busreisen, die in die Hansestadt Hamburg führen, in Anspruch nehmen. Eine der hochgradigen Shoppingmeilen Hamburgs sind die Alsterarkaden. Diese sind im Renaissancestil gebaut und dort finden sich nicht nur Shops für schicke Mode, sondern auch kleine Kaffeehäuser, Schmuckgeschäfte und Straßenmusiker, die ein sehr mediterranes Flair Hamburgs darstellen. Am Neuen Wall und in der ABC-Straße machen die Busse der Busreisen Hamburg aber auch einen Top. Wer es traditionell mag, der sollte eine Busreise nach Hamburg buchen, die auch einen Stopp am Hamburger Fischmarkt vorsieht oder an der Europa Passage. Und dann ist da noch der Jungfernstieg, der den Übergang bildet zu einer anderen Sehenswürdigkeit bildet von Hamburg – der Amüsiermeile.

Busreisen Hamburg – Erotik und Shoppen kombinieren

Gerade der Jungfernstieg ist ein Ort, wo bei Busreisen Hamburg Sex und Erotik mit Shopping kombiniert werden können. Denn ein Teil des Jungfernstieg ist auch eine Amüsiermeile. Wer nach Hamburg kommt, um Shoppen zu gehen, der kann hier schicke Schuhe und elegante Lederwaren kaufen. Diese Einkaufsmeile ist schon seit dem 19. Jahrhundert als Flaniermeile bekannt. Zurückgesetzt von der Straße liegt die Einkaufspassage Hamburger Hof mit der markanten großen Glaskuppel. Busreisen Hamburg und Shoppen – das kann man auch im Karoviertel verbinden, wenn der Bus dort Station macht. Dieses Hamburger Viertel liegt zwischen der Messe Hamburg und dem Heiligengeistfeld. Nahegelegen ist auch das berühmte Schanzenviertel mit seinen vielen Boutiquen und Cafés. Nicht zu vergessen bei Busreisen Hamburg ist die Reeperbahn. Nicht wenige Bustouristen buchen Busreisen Hamburg, um sich dort in einem der Bordells zu amüsieren. Der Kiez von Hamburg ist angesagt und ein beliebtes Ziel von Reisen, die nach Hamburg führen.